Copyright 2019 - Jugend

Im März 1976 wurde die „Jugendblaskapelle Fernitz bei Graz“ von Mechanikermeister Felix Fritz gegründet.

Bereits am 1. Dezember desselben Jahres konnte das erste Weihnachtskonzert abgehalten werden.

Der Musikverein war bald nicht nur im Bezirk Graz-Umgebung, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt.

1983 nahm die Jugendkapelle erstmals an einem Wertungsspiel in Kalsdorf teil und erreichte einen „sehr guten“ Erfolg.

Seit dem Juni 1983 tragen alle aktiven MusikerInnen die „Erzherzog-Johann-Tracht“.

Ein großes Ereignis war sicherlich die erste Auslandsfahrt zum Oktoberfest in München im Jahr 1985.

Zahlreiche weitere Reisen nach Ungarn, Italien, Kroatien oder in die Türkei folgten.

Drei Mal durfte die Jugendkapelle bei der Kieler Woche, einer internationalen Veranstaltung, Österreich repräsentieren.

Nach zahlreichen Erfolgen bei Konzert- und Marschwertungen wurde dem Musikverein im Juni 1996 der „Steirische Panther“ verliehen.

Im Jahr 2004 wurde der Jugendkapelle Fernitz die höchste steirische Auszeichnung, die Robert Stolz Medaille, verliehen.

Zum 35-jährigen Bestandsjubiläum im Jahr 2011 wurde ein großes Fest gefeiert, welches mit der letzten Stoani-Wanderung und einem Bezirksmusikertreffen seinen Höhepunkt fand.

2012 konnte der Verein seine Erfolge mit dem bereits vierten „Steirischen Panther“ krönen.

Auch in Zukunft wird es immer wieder gemeinsame Aktivitäten, wie Konzertreisen oder Ausflüge geben. Nur so wird es auch weiterhin möglich sein, Jugendliche zu einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung zu motivieren, um für Fernitz noch lange Kulturträger und Klangkörper zu haben. Denn der größte Wert der Jugendkapelle Fernitz ist wohl mit Sicherheit die Jugend selbst, die im Stande ist, den Namen Fernitz in die Welt hinauszutragen und positive Eindrücke zu hinterlassen.